Gongturnier 2006


Am Sonntag 02. Juli 2006 fand auf der Tennisanlage des TC Langacker das Gongturnier statt. Eine Mischung aus Brunch & Tennisplausch. Jedes Jahr lädt der TC Langacker einen Verein zu diesem Anlass ein. Dieses Jahr waren wir vom Sporting an der Reihe. Die Einladung stiess auf grosses Interesse und ca. 30 Sportingler wollten sich mal im Tennis versuchen.

Der Anlass wurde durch den Präsidenten des TC Langacker’s eröffnet. Reto Egli bedankte sich anschliessend für die Einladung und die tolle Idee. Leider konnte er das Geschenk noch nicht überreichen, denn dieses war noch mit dem Velo unterwegs.

Ein gigantisches Buffet, das keine Wünsche offen liess, erwartete uns. Während rund 1 ½ Stunden schlugen wir uns die Mägen voll. Dann ging es endlich mit Tennis los. Doch bevor es so weit war erteilte Michel Locherer, das Aushängeschild des TC Langacker und selbst Sporting Mitglied, allen Anfänger wie Tennis eigentlich Funktioniert. In 30 Minuten zeigte er uns, wofür Roger Federer Jahre benötigte, wie Tennis zu spielen ist.

Nach dieser kurzen Einführung wurde jedem Sportingler ein Mitglied des TC Langacker zugelost. Für die Turnierleitung zeigte sich Roger Brunner verantwortlich. Roger hat schon einige Plauschturniere für den Sporting bestritten und ist seinerseits Spielleiter des TC Langacker. In den anschliessenden Doppelbegegnungen ging es dann auf Punktejagd. Mit viel Eifer wurde um jeden Ball gekämpft. So wie es sich gehört, wenn man Faustballer ist.

Am Nachmittag hatten wir die Möglichkeit den Mitgliedern des TC Langacker unseren Sport näher zu bringen. Auf einem verkleinerten Feld wurde ein Faustballspiel abgehalten. Schnell wurde erkannt, dass meist eine Schlägerlänge fehlte. Zudem begann man daran zu zweifeln, dass Faustball Gesund sein kann, denn verschiedentlich hörte man ein „Auaaaa mein Arm".

Dennoch musste man zugestehen, dass bei Einigen durchaus Talent und Einsatzwille vorhanden wäre. Wie Beispielweise bei Nöggi welcher keinen Ball verloren gab. Auch das Reklamieren und Hadern mit dem Platz hatte er schnell auf Lager.

Weiter ging es mit Tennis. Es standen noch weitere Spiele auf dem Programm. Nach dem letzten „offiziellen" Tennismatch konnte man auf allen Plätzen noch weiter spielen. Einige Unermüdliche hauten sich noch Stundenlang die Bälle um die Ohren.

Mittlerweile war auch unser Geschenk eingetroffen. Die Glocke, inkl. Gravierter Widmung, wurde überreicht und hat den Geschmack des TC Langacker wohl voll getroffen. Die Glocke sollte einen schönen Platz erhalten, welcher stets an den gelungenen Event erinnern sollte.

Herzlichen Dank an den TC Langacker für den schönen Tag

15.10.2006 Dominik Feurer

Zurück zu den News